Bildergalerie: Live-Konzert mit Matt Woosey

Casting – Aufruf: Laienschauspieler für Film- und Theaterproduktion gesucht!

Sowas gab es noch nie in Mindelheim!

Ein Theaterstück draußen mit Projektionen, Live-Lesungen und Live-Stream rund um die Kulturfabrik – und mittendrin das Publikum vor Ort oder im Stream.

Es werden noch Mitwirkende für den Film- und Theaterabend gesucht!

Die Veranstalter freuen sich noch über Mitspielerinnen und Mitspieler bei diesem besonderen Theaterprojekt! 

Gesucht sind noch zwei  Männer und eine Frau, alle bestenfalls im Alter von 20 bis Mitte/Ende 30. Vorerfahrung ist keine nötig, nur Lust, sich mal als SchaupielerIn/DarstellerIn auszuprobieren

Was erwartet die Mitwirkenden und wie kann man sich anmelden?

Eine Woche zum Eintauchen in die Theaterwelt, kostenfreie Theaterworkshop-Tage, eine kleine Auftrittsgage und vor allem viel Spaß! – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer also schon immer mal seine Schauspieltalente testen und professionelle Unterstützung dabei bekommen wollte, hat nun die einmalige Chance. Einfach mal bei den Veranstaltern, Johann Gubo und Nartan Niemeyer, melden: info@lauscherverlag.de

Lange Theatertradition an urbanen Orten

Die Hörtheaterproduktionen des Lauscherverlags für Erwachsene haben bereits eine lange Tradition und wurden in den vergangenen Jahren an besonderen urbanen Orten, in Galerien oder kleinen Theatern im Raum München aufgeführt. Jetzt ist die Kulturfabrik in Mindelheim der Spielort eines einmaligen Theaterstücks. 

Ein Abend über den Filmemacher Pier Paolo Pasolini

Mit dem Stück Pasolini_Hybrid präsentieren Johann Gubo und sein Team des Lauscherverlags, erstmals eine Hörtheaterproduktion für Erwachsene in Mindelheim. Passend zum Thema des Filmemachers Pasolini, wird die bildhafte Begleitung der Live-Lesung hier vor allem mit filmischen Mitteln zu erleben sein. Mit einem Parcours durch die Stationen seines Lebens und die Filmsets, wird die Kulturfabrik an diesem Abend in das Italien der 70er Jahre eintauchen.

Pier Paolo Pasolini war einer der spannendsten und bekanntesten Filmregisseure der 60er und frühen 70er Jahre. In seinen poetischen Filmen beschäftigte er sich mit den Möglichkeiten oder Unmöglichkeiten menschlichen Zusammenseins und der italienischen Gesellschaft seiner Zeit.

Pasolinis Leben – rebellisch, wild und dennoch stets verwurzelt in seiner ländlichen Heimat im Friaul, endete auf dramatische und mysteriöse Weise am 02.11.1975 vor den Toren Roms.

Mit einer Rückblende über das Leben dieses großen Filmemachers und der Rekonstruktion des Tages seiner Ermordung in Ostia, nähern wir uns, wie in einem guten Tatort, dem Menschen und Künstler Pasolini.

Die Kulturfabrik Mindelheim wird sich für einen Spätsommerabend in eine Theaterlandschaft mit italienischem Flair verwandeln. – wer bei unserer einmaligen Aufführung am Samstag, den 11. September 21, Beginn 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, dabei sein will, ist hiermit herzlich eingeladen!

Wer sind die Veranstalter?

Eine neue Theatercompanie im Unterallgäu stellt sich vor!

Pasolini_Hybrid ist ein Theaterabend der besonderen Art, der am 11.09.2021 in der Kulturfabrik Mindelheim zu erleben sein wird. Veranstaltet wird dieser Abend vom Unterallgäuer Künstler Johann Gubo und seiner Partnerin Nartan Niemeyer. `Theater für die Ohren´, Hörgeschichten, spannende Erzählungen und Lesungen sind die Passion der beiden, die sie ihrem Publikum, verknüpft mit verschiedenen Medien als sogenanntes „Hörtheater“ präsentieren.

Ein eigener kleiner Verlag für Audioformate, der Lauscherverlag, stellt die verschiedenen Produktionen vor – das Hörtheater für Erwachsene und das Kuck und Lausch Theater mit Stücken für Kinder.

Wichtige Kulturförderung macht solche Theater-Experimente erst möglich

Gefördert wird dieses besondere Theaterstück vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR. www.fonds-daku.de

#TakePart, #Pasolini_HYBRID#lauscherverlag, #hörtheater


Weitere Infos

Rote Telefonzelle: Die Top 10 eurer Ideen für eine neue Nutzung

Wooow, wir sind echt beeindruckt, was ihr in kürzester Zeit so an Ideen herausgesprudelt habt. Wir haben euch gefragt, was ihr euch für die rote Telefonzellen vor dem Rathaus in Mindelheim als neue Nutzung vorstellen könnt. Herausgekommen sind 23 tolle Vorschläge. Wir haben ähnliche Ideen (es geht grob um Bepflanzung/Pflanzen) zusammengefasst und die Likes und Erwähnungen bei Facebook und Instagram (Kulturfabrik und remmideMNi) gezählt. Hier eine Übersicht, was uns bei Facebook/Instagram oder per Mail an teils sehr kreativen Vorschlägen erreicht hat, in der Reihenfolge wie oft sie erwähnt und geliked wurden:

  • PLATZ 1Mindelheimer Anekdoten/Geschichtsbox / Touri-Telefon: Man wirft ein paar Cent ein und bekommt als Audio und / oder Video kurze Zufallsgeschichten, Anekdoten und Erlebnisse erzählt von MindelheimerInnen, verknüpft mit der Stadtgeschichte, verschiedenen Orten. “Mein persönliches Mindelheim”. Über Wahl verschiedener Nummern bekommt man verschiedene Ansagen/Darstellungen auf Monitor: Infos zur Mindelburg, Veranstaltungskalender, Öffnungszeiten, persönliche Stories von MindelheimerInnen (23 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 2Offene Tausch-Zelle: hier kann man Bücher und/oder andere kleinere Gegenstände abgeben und sich neuen Lesestoff / neue Dinge wieder holen. (22 Likes/Erwähnungen
  • PLATZ 3 – Fotoautomat: mit dem kann man lustige Portrait-Bilder mit tollen Hintergründen (Frundsberg, Mindelburg, Rathaus etc. ) machen. Die Fotos kann man ggf sofort auf Instagram/Facebook posten und/oder ausdrucken und dabei auch Werbung machen für die Stadt mit entsprechenden Branding. (16 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 4 – Kleinste öffentliche Toilette: für Mutige, die mal müssen. Könnte auch verspiegelt sein, dass man rausschauen kann, aber nicht rein. (9 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 5 – Kleinste Kunstausstellung: Zur Unterstützung von lokalen Künstlern/Musikern: Unterallgäuer Kunstschaffende können hier kleine Werke ausstellen und auf sich aufmerksam machen (Anbindung an Facebook/Insta-Seite) ggf. sogar als Verkaufsautomat, mit Lautsprechern auch für Bands/Musiker (8 Likes/Erwähnungen)
    Lob-/Freudezelle: Man drückt einen Knopf und bekommt akustisch oder als Ausdruck ein Lob, einen tollen Spruch, einen Witz, ein kleines Kunstwerk, irgendwas, was
    einen glücklich macht oder zum Lachen bringt. (8 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 6 – Wärm-/Kühl-/Ruhezelle: Klimaanlage einbauen und schon hat man für kalte und heiße Tage gegen ein paar Cent den richtigen Ort, um eine entsprechende schnelle Abkühlung oder Aufwärmung zu bekommen und um kurz Durchschnaufen zu können. (7 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 7 – Bierzapfanlage mit Münzeinwurf: Einfach Geld einwerfen und ein schönes gekühltes Bier / Getränk von einer unserer lokalen Brauereien genießen (6 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 8 – Kolla-Board: ein Board auf dem man seine Hilfe/Gefälligkeit im Gegenzug für Hilfe/Gefälligkeit anbieten kann. Hilfsbereitschaft steht im Vordergrund, es fließt kein Geld. (5 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 9 – Musik-Zelle: Mehr Musik in die Mindelheimer Innenstadt bringen: Es sind Instrumente vor Ort für spontanes Musikmachen und/oder man kann Musik von verschiedenen lokalen Bands hören (4 Likes/Erwähnungen)
  • PLATZ 10 – Eine Telefonzelle: Ja auch das könnte man Retro-mäßig machen: Einfach eine Telefonzelle draus machen, evtl mit Videotelefonie/Skype etc. (3 Likes/Erwähnungen)
    Aquarium: Hier finden Fische eine neue Heimat und können von Passanten bewundert / gefüttert werden. (3 Likes/Erwähnungen)
    Sorgentelefon-Box/Kreativ-Box: hier kann jeder seine Anregungen/kreativen Ideen/Wünsche/Anträge (anonym) einwerfen (3 Likes/Erwähnungen)
    Pflanz- und Saattausch-Zelle / Mini-Gewächshaus / “urban gardening”: Man kann sie (auch als Passant) bepflanzen als blühendes Objekt mitten in der Stadt und
    bietet zum Tausch verschiedene Saaten an. (3 Likes/Erwähnungen)

    Auf weiteren Plätzen:
  • Kleinstes Museum: hier können (im Wechsel oder gleichzeitig) Mindelheimer Museen für ihre Location werben und einzelne Stücke ausstellen (2 Likes/Erwähnungen)
  • Kleinster Club der Stadt / Schnell-Tanz-Zelle: Nach Geldeinwurf, geht Musik und Mini-Lichtanlage an und man kann mit bis zu 3 Leuten für die Länge des Songs rein und ordentlich abtanzen. Gibt es u.a. schon länger in Berlin (2 Likes/Erwähnungen)
  • Notruf-Terminal: Wenn sich jemand verletzt, ohnmächtig wird, stürzt etc. findet man hier an einer zentrale Stelle in Mindelheim einen Notfall-Knopf und einen Defibrillator/Verbandskasten etc. (2 per Mail daher nur eine 1 Erwähnung und ein Like von uns)
  • Städtepartnerschaft-Infozelle: Bilder, Infos, Flyer rund um unsere Städtepartnerschaften mit Hinweis, warum die rote Zelle bei uns steht (2 Likes/Erwähnungen)
  • Kleinste Bar Mindelheims: Ausschank von Getränken, Glühwein etc. (1 Like/Erwähnungen)
  • Gastro-/Einzelhandel-Infozelle: für Öffnungszeiten/Speisekarten der Gaststätten/Cafés und Einzelhandelsgeschäfte (1 Like/Erwähnung)
  • Handy-Ladestation: In der Telefonzelle findet man in abschließbaren Boxen alle gängigen Kabel, um sein Handy/Tablet/Powerbank etc. aufzuladen, während man einkauft oder einen Kaffee trinkt. Gibt es auch schon länger u.a. in London (1 Like/Erwähnung)
  • Motto-Zelle: Je nach Jahreszeit und Saison entsprechend beispielsweise eine Schaufensterpuppe dekorieren: Frundsbergfest, Fasching, Vereinsfeste etc. (1 Like/Erwähnung)
  • Corona-Testpoint: Im Vorbeigehen mitten in der Stadt einfach einen Schnelltest machen an der roten Zelle. (1 Like/Erwähnung)

Wir werden alle Ideen gesammelt unserem Bürgermeister zukommen lassen und sind gespannt, wie es mit der roten Telefonzelle weiter geht. Wir halten euch auf dem Laufenden.
Danke für eure wirklich kreativen Ideen!

Ideen für rote Telefonzelle gesucht!

Seit 35 Jahren steht sie da. Eine Funktion hat sie leider schon lange nicht mehr. Und das finden wir sehr sehr schade. Habt ihr Ideen, was man mit der schönen roten, englischen Telefonzelle in der Nähe des Mindelheimer Marienplatzes anstellen könnte?

Was könnte man da rein machen?
Klar, ein öffentliches Büchertauschregal, das wird aus vielen Telefonzellen gemacht und steht auch in vielen Städten. Aber vielleicht gibt es ja auch noch andere, coolere Nutzungsideen?

Vielleicht eher so in Richtung “Teledisko”, Foto-Automat für Spaßfotos, oder mietbarer Raum, in dem sich abwechselnd lokale Vereine und Künstler präsentieren können, eine Mini-Galerie/Kunstausstellung oder mit einem Monitor ausstatten, der Touristen tolle Orte in Mindelheim zeigt. Was auch immer: lasst eure Ideen sprudeln, auch unabhängig von möglichen Umbaukosten und Realisierungsmöglichkeiten.

Schreibt eure Ideen einfach gleich hier oder bei Facebook in die Kommentare. Wir sind gespannt!

Fundsachen Kulturfabrik

Servus zusammen, seid ihr mal bei uns auf einem Event gewesen und vermisst seitdem was? Ja? Na dann schaut euch das hier mal an: Das sind die Fundsachen der letzten Monate, die bislang niemand abgeholt hat. Solltet ihr davon etwas wieder erkennen, dann meldet euch: servus@kulturfabrik-mindelheim.de DANKE! Und bleibt gesund!

Haltung der Kulturfabrik zur Kommunalwahl

Was wir euch vor der Wahl mal sagen wollen, weil es uns wichtig ist: Die Kulturfabrik ist parteipolitisch neutral und offen für ALLE. Wir unterstützen keine spezielle Partei oder Gruppierung bei den am 15.03.20 anstehenden Stadtrats-/Bürgermeister-/Kreistags-/Landratswahlen.

Es wird in der Kulturfabrik womöglich die ein oder andere politische Veranstaltung von Parteien geben. Hier sind wir aber nicht für den Inhalt verantwortlich, sondern sind lediglich die Location, in der die von der Partei vorbereitete Veranstaltung stattfindet. Wir machen keinen Wahlkampf für eine Partei oder Gruppierung.

Wir finden es aber gut, wenn gerade junge Wähler die Möglichkeit bekommen, sich über die zur Wahl stehenden Kandidaten, Parteien und vor allem deren Themen zu informieren. Denn uns ist es wichtig, dass unser Mindelheim für die Zukunft gut aufgestellt ist und auch mehr junge Vertreter in den Stadtrat einziehen.

Wir werden daher am 06.03. eine eigene Wahlparty machen, auf der ihr die Chance habt, die jungen Kandidaten ALLER zur Stadtratswahl antretenden Parteien an der Bar kennen zu lernen. Ihr könnt Fragen los werden und sie mit Themen und Ideen füttern, die euch wichtig sind. Dazu gibt es demnächst weitere Infos.

Wahnsinn! Die 90er Party am 18.01.20